Diese Animes sind die traurigsten des Jahres 2024: Tränen garantiert…

Anime-Fans haben alle schon einmal geweint, als sie eine traurige Zeichentrickserie oder einen traurigen Film gesehen haben. Es ist eine Tatsache, dass die Anime-Industrie immer noch in der Lage ist, tiefe emotionale Reaktionen hervorzurufen, und 2024 bildete da keine Ausnahme.

Mit einer Fülle herzzerreißender Geschichten, die von tragischen Liebesgeschichten bis hin zu tiefgreifenden Darstellungen von Verlust und Herzschmerz reichen, hat die Welt des Anime dieses Jahr erneut bewiesen, dass es viel mehr als nur Unterhaltung ist. Wir haben unsere Recherche zum traurigsten Anime des Jahres 2024 durchgeführt.

Anime-Serien mit emotionaler Tiefe

Die einzigartige Fähigkeit des Animes, Emotionen zu wecken, wurde in einem Artikel der Times of India vom 19. März 2024 hervorgehoben. Besonders betont wurde die Fähigkeit dieser Serien, Traurigkeit hervorzurufen. Die Zuschauer werden dazu aufgefordert, Taschentücher bereitzuhalten, da diese Serien für ihre bewegende Erzählweise und die Fähigkeit, die Herzen der Zuschauer zu berühren, bekannt sind. Die ersten beiden erwähnten Serien sind “” und “Angel Beats!”.

“Violet Evergarden” erzählt die Geschichte einer ehemaligen Kriegswaffe, die lernt, menschliche Emotionen zu verstehen.

“Angel Beats!” hingegen spielt im Jenseits und dreht sich um Jugendliche, die mit Bedauern und unerfüllten Wünschen belastet sind.

Herzzerreißende Anime-Serien

In Deutschland sind Anime-Schöpfer dafür bekannt, eine breite Palette von Emotionen hervorzurufen, einschließlich tiefer Traurigkeit. Michael Colwander hat in einem Artikel vom 15. Mai 2024 mehrere herzzerreißende Anime-Serien hervorgehoben. Darunter befinden sich “Demon Slayer” und “Parasyte: The Maxim”.

  Was sind die Top 10 Mangas?

“Demon Slayer” ist eine Geschichte über die Geschwister Tanjiro und Nezuko Kamado, die auf einer Mission sind, um das Massaker an ihrer Familie zu rächen und Dämonen zu eliminieren.

“Parasyte: The Maxim” ist ein Horror-Anime über eine invasive außerirdische Spezies, die zur Erde kommt, um sich von Menschen zu ernähren.

Emotionale Achterbahnfahrten in Anime

Die emotionale Intensität, die Anime-Serien erreichen können, ist oft atemberaubend. In einem Artikel der Berliner Zeitung vom 22. April 2024 wurde die Fähigkeit dieser Serien, tiefe Gefühle der Melancholie und des Kummers zu erzeugen, hervorgehoben. Einige der genannten Serien waren “” und “”.

“Tokyo Ghoul” erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der nach einem Unfall zu einem Ghoul wird und sich an ein Leben in der Dunkelheit anpassen muss.

“Death Parade” hingegen ist eine Serie, die sich mit dem Tod und dem Leben danach beschäftigt, indem sie die Seelen der Verstorbenen in einer Bar testet, bevor sie ihre endgültige Bestimmung erreichen.

Die dunkle Seite des Anime

Anime ist nicht nur für seine farbenfrohen Charaktere und fantasievollen Welten bekannt, sondern auch für seine Fähigkeit, dunkle und ernste Themen zu behandeln. In einem Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 30. Juni 2024 wurden einige besonders düstere Anime-Serien hervorgehoben, darunter “” und “”.

  Was war der erste Anime bei RTL II?

“Attack on Titan” ist eine postapokalyptische Serie, die die Geschichte von Menschen erzählt, die hinter riesigen Mauern leben, um sich vor riesigen humanoiden Titanen zu schützen.

“Berserk” ist eine düstere Fantasy-Serie, die die Geschichte eines Söldners namens Guts erzählt, der in einer brutalen Welt voller Monster und Magie ums Überleben kämpft.

Traurige Animes im Jahr 2024

Im Jahr 2024 sind einige der traurigsten Animes aufgetaucht, die man sich vorstellen kann. Ein Mitglied des r/anime Forums auf Reddit hat nach Empfehlungen für traurige Animes gesucht, ähnlich wie “Clannad After Story”. Er hat bereits bekannte traurige Animes wie “Your Lie in April”, “Angel Beats”, “Violet Evergarden”, “Erased”, “” und “Plastic Memories” gesehen.

Andere Nutzer schlugen Titel wie “Grave of the Fireflies”, “A Silent Voice”, “”, “I Want to Eat Your Pancreas”, “Made in Abyss”, “”, “” und “” vor.

Ranked, the 30 saddest anime series of all time

chris
Autor
chris
Ich bin Chris, 26 Jahre alt und lebe in Berlin. Als leidenschaftlicher Anime-Fan und ein wenig exzentrisch, ist meine Wohnung ein echtes Heiligtum für alte Anime-Figuren. Meine Freizeit verbringe ich damit, auf Flohmärkten nach alten DVDs zu suchen und Cosplays für Conventions zu kreieren. Seit vielen Jahren schreibe ich als Redakteur für AnimeGeeks.de, wo ich meine Analysen und Kritiken teile.

Schreibe einen Kommentar

logo anime geeks 150px