My Hero Academia: ein packender überblick und analyse

Laut der japanischen Zeitschrift Weekly Shōnen Jump, hat die Manga-Serie “” seit ihrer Veröffentlichung im Jahr 2014 weltweit über 30 Millionen Exemplare verkauft. Die Geschichte, die in einer Welt spielt, in der fast jeder Mensch übernatürliche Fähigkeiten besitzt, hat sowohl die Herzen der jungen als auch der erwachsenen Leser erobert.

Die Serie hat nicht nur in Japan, sondern auch international enormen Erfolg erzielt und wurde in mehrere Sprachen übersetzt, darunter auch ins Französische. Aber was macht “My Hero Academia” so besonders? Ist es die faszinierende Welt der Superhelden, die vielschichtigen Charaktere oder die packende Handlung? Wir haben unsere Untersuchung auf “My Hero Academia” durchgeführt: Zusammenfassung und Analyse.

Die Welt von “My Hero Academia”

“My Hero Academia” ist eine animierte Adaption eines gleichnamigen Mangas und entführt uns in eine Welt, in der 80% der Bevölkerung über Superkräfte, sogenannte “Macken”, verfügen. Der Protagonist der Geschichte, der junge Izuku Midoriya, gehört zu den unglücklichen 20% ohne solche Fähigkeiten. Trotzdem träumt er davon, ein professioneller Held zu werden und beeindruckt All Might, den größten Superhelden der Geschichte, der sich entscheidet, ihn auszubilden.

Unter den weiteren Schlüsselfiguren befindet sich Katsuki Bakugou, ein Kindheitsfreund von Midoriya, dessen aggressive Art und Ärger über Midoriyas Fortschritte hervorstechen. Das Manga und das Anime sind den Genres Action, Abenteuer und Shōnen zuzuordnen.

  Kaiju no. 8: eine packende analyse und zusammenfassung

Beliebtheit der Charaktere in “My Hero Academia”

In der letzten Ausgabe der Zeitschrift “Weekly Shonen Jump” wurden die Ergebnisse einer Umfrage zu den beliebtesten Charakteren von “My Hero Academia” veröffentlicht. An der Umfrage, die im Juli 2020 stattfand, nahmen 57.928 Fans teil. Es war die sechste Popularitätsumfrage, die das Magazin über “My Hero Academia” durchgeführt hat.

Die endgültige Rangliste umfasste 40 Charaktere, von denen einige in der Anime-Adaption selten zu sehen waren. Der beliebteste Charakter laut Umfrage ist Katsuki Bakugou mit 14.937 Stimmen, gefolgt von Izuku Midoriya mit 8.115 Stimmen und Shouta Todoroki mit 6.524 Stimmen. Diese Analyse zeigt, dass die Fans eine starke Bindung zu diesen Charakteren haben, was auf ihre gut entwickelten Persönlichkeiten und einzigartigen Fähigkeiten zurückzuführen ist.

tetsutetsu tetsutetsu boku no hero academia

Daten zur Popularität der Charaktere

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Beliebtheit der Charaktere basierend auf der Anzahl der Stimmen, die sie in der Umfrage erhalten haben:

👤 Charakter Anzahl der Stimmen
Katsuki Bakugou 14.937
Izuku Midoriya 8.115
Shouta Todoroki 6.524
Andere Charaktere 28.352

Die Bedeutung der “Macken” in “My Hero Academia”

In “My Hero Academia” sind die Superkräfte oder “Macken” ein zentraler Aspekt der Geschichte. Sie sind nicht nur ein Werkzeug für Kämpfe, sondern auch ein Symbol für Individualität und Persönlichkeit. Jede Macke ist einzigartig und spiegelt oft die Eigenschaften oder den Charakter ihres Besitzers wider.

  Bleach: tausendjähriger blutkrieg - enthüllt und analysiert

Einige Macken sind physischer Natur, wie die von Katsuki Bakugou, der Explosionen erzeugen kann, während andere eher psychisch sind, wie die von Shouta Todoroki, der die Macken anderer Menschen ausschalten kann. Diese Vielfalt an Macken trägt zur Spannung und Dynamik der Serie bei und ermöglicht eine Vielzahl von Interaktionen und Konflikten zwischen den Charakteren.

Es ist auch erwähnenswert, dass die Macken in “My Hero Academia” nicht nur positive Aspekte haben. Sie können auch zu sozialen Problemen und Diskriminierung führen, insbesondere für diejenigen, die keine Macken haben, wie Izuku Midoriya zu Beginn der Serie. Dieser Aspekt der Gesellschaft und Ethik ist ein weiterer wichtiger Punkt, der in der Serie behandelt wird.

My hero academia ‘staffel 6' in 40 minuten

 

chris
Autor
chris
Ich bin Chris, 26 Jahre alt und lebe in Berlin. Als leidenschaftlicher Anime-Fan und ein wenig exzentrisch, ist meine Wohnung ein echtes Heiligtum für alte Anime-Figuren. Meine Freizeit verbringe ich damit, auf Flohmärkten nach alten DVDs zu suchen und Cosplays für Conventions zu kreieren. Seit vielen Jahren schreibe ich als Redakteur für AnimeGeeks.de, wo ich meine Analysen und Kritiken teile.

Schreibe einen Kommentar

logo anime geeks 150px