Angekündigt: Made in Abyss: The Sun Blazes Upon the Golden City

Auch Staffel zwei von Made in Abyss wird hierzulande auf Disc erscheinen, dies  berichten die Kollegen der AnimaniA in ihrer aktuellen Heftausgabe.  Made in Abyss: The Sun Blazes Upon the Golden City soll demnach noch Ende 2022 in Handel kommen.

  Titel: Made in Abyss: The Sun Blazes Upon the Golden City
Episoden: 1-X
Medium: DVD und Blu-ray
Label: Leonine Anime
Weitere Infos: aniSearch
Bestellen: Noch nicht bestellbar

Inhalt von Made in Abyss: The Sun Blazes Upon the Golden City:
Gerade eben so den Ambitionen von Bondrewd entkommen, machen sich Riko (mit Prushka am Hals), Reg und Nanachi auf die Reise hinunter in die sechste Tiefenschicht. Diese Reise wird unter den Schatzsuchern in Orth auch »finaler Abstieg« genannt, von dem es im Normalfall kein Zurück gibt, weil der Fluch der sechsten Schicht den Verlust der Menschlichkeit oder gar den Tod mit sich bringt. Jede bekannte Weißpfeife hat diesen Schritt bereits hinter sich gebracht; so auch Rikos Mutter Lyza, die auf ihrem Weg bereits einige Spuren hinterlassen hat.

Lyzas Berichte über die Fauna und die Erscheinungen in der sechsten Schicht sind nicht gerade ermutigend. Die Hoffnungen der Truppe auf ein Überleben liegen deshalb hauptsächlich bei Reg, der außer auf seine bekannte Bewaffnung und feine Sensorik seit der fünften Schicht auch auf wiedergewonnene Erinnerungsfetzen zurückgreifen kann, die ihn im Kampf effizienter agieren lassen. In der sechsten Schicht angekommen, geschehen jedoch bereits während der ersten Übernachtung unerklärliche Dinge, in deren Folge ein wichtiger Teil der Ausrüstung vermisst wird. Die drei kleinen Schatzsucher finden dabei nicht nur merkwürdige Hinterlassenschaften, sondern auch eine schwer zu entziffernde Nachricht – und die Spuren zeigen in eine spezielle Richtung …
Text von aniSearch

Hinweis: Bitte beachtet das bei noch nicht erschienen Medien sich der voraussichtliche Erscheinungstermin, auch kurzfristig, noch verändern kann.

chris

Unser Anime-Schnäppchenjäger. Die Gerüchte besagen er hätte noch nie den vollen Preis für eine Disc bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.