Gibt es Animes mit zwei Synchros?

Ein Anime erhält eine deutsche Synchro und natürlich keine zweite Vertonung oder doch? Als der Klassiker Neon Genesis Evangelion bei Netflix erschienen ist, waren viele Fans überrascht, als sie nicht die gewohnten deutschen Stimmen hörten. Doch ist das ein Einzelfall oder gibt es mehr solcher Animes mit zwei Synchros? Die Antwort darauf lest ihr in diesen Beitrag.

Eines vorweg, mit zweiter Synchro bezeichnen wir eine komplette neue Vertonung eines bereits auf Deutsch erschienenen Anime. Sprecherwechsel, was bei Langzeitanimes öfter mal vorkommt, haben wir nicht berücksichtig. Auch Remakes wie beispielsweise Dragonball Z mit Dragonball Kai führen wir nicht auf. Sprich, es geht hier nur um Animes, bei denen das exakt gleiche Material erneut vertont wurde und von diesen haben wir einige gefunden. Wir haben euch auch den jeweiligen aniSearch Eintrag verlinkt, wo ihr weitere Infos zu den einzelnen Animes bekommt.

Akira
1991, also noch vor dem großen, von RTL II ausgelösten, Animeboom wurde der Klassiker Akira in den deutschen Kinos gezeigt und im Folgejahr auf VHS veröffentlicht. Eine DVD Version von Laser Paradise folgte 2001. Die erste Vertonung des Films hat sich bei der Übersetzung einige Freiheiten genommen und weicht vom Original ab. Als Panini Video 2005 die Lizenz erwarb, gab das Label eine neue Synchro in Auftrag, welche nun wortgetreuer war. Julien Haggège, der 1991 die Hauptrolle Tetsuo sprach, wurde 2005 als Kaneda neubesetzt. Auch David Nathan durfte bei Akira erneut hinter das Mikro, 1991 als Takashi (Nr. 26) und 2005 dann als Yamagata. Die restlichen Sprecher wurden komplett neu besetzt. Die Panini Video DVD sowie die Discs von Leonine Anime enthalten jeweils beide Synchros.

Ghost in the Shell
Hier scheint die Geschichte ähnlich gelaufen zu sein, wie beim anderen Cyberpunk Klassiker im oberen Absatz. 1996 brachte Manga Video den Film auf VHS und LaserDisc in den Handel. 2005 übernahm Panini Video die Lizenz und war erneut mit der bereits vorhandenen Syncho nicht einverstanden. So gab das Label eine neue Übersetzung in Auftrag und alle Sprecher wurden ausgetauscht. Bei der Besetzung orientierte man sich an der damals recht beliebten Science-Fiction Serie Stargate – Kommando SG-1 und übernahm die Stimmen der Hauptfiguren. Mit den selben Synchronsprechern wurde im gleichen Jahr auch begonnen, die Ghost in the Shell Serie Stand Alone Complex auf DVD zu veröffentlichen. Die DVD von Panini Video enthielt beide deutschen Vertonungen, auch die späteren Veröffentlichungen von Nipponart sowie KSM Anime kamen stets mit beiden Synchros in den Handel. Die Ausnahme ist die überarbeite Fassung Ghost in the Shell 2.0 in welcher der Klassiker mit CGI „verbessert“ wurde. Hier gibt es nur die zweite Synchro auf den Discs.

Shin Chan
Nein wir meinen hier nicht den Sprecherwechsel, den diese Serie hatte, als Polyband Anime neue Folgen veröffentlichte. Sondern die ersten 52 Episoden wurden zwei Mal synchronisiert. Panini Video hatte hiermit nichts zu tun und auch die Sprecher wurden bei der Neuvertonung nicht gewechselt. Hier gab es ein Problem bei der TV Ausstrahlung. Die erste Synchro hatte die englische Sprachausgabe als Vorlage, diese enthielt Schimpfwörter und wurde als pervers angesehen. Als RTL II diese erste Version ausstrahlte, kam es zu Beschwerden und Shin Chan wurde kurzzeitig aus dem Programm genommen. Mit neuer etwas kindgerechterer Tonspur kehrte die Serie zurück ins TV Programm. Bei den weiteren ausgestrahlten Episoden (53-130) wurde bereits von Beginn an darauf geachtet, dass sie nicht zu sehr über die Stränge schlägt. Die Übersetzung dieser Folgen liegt nun näher am japanischen Original. Auf den vergriffenen DVDs sowie den VHS Kassetten von Universal ist nur die neue Synchronfassung enthalten.

Das Schloss des Cagliostro
Dieses Abenteuer um den beliebten Dieb Lupin III hat nicht nur zwei Synchros, sondern auch mehrere Titel. Der erste Kinofilm von Hayao Miyazaki ist auch als Die Jäger des Cagliostro (Kino / 1984), Hardyman räumt auf (VHS / 1987) und Hardyman schafft alle – Freiheit für Prinzessin Yasmin (TV/ ca. 1990) bekannt. Diese drei Fassungen haben die selbe deutsche Tonspur, welche für die um 16 Minuten gekürzte Kinoversion erstellt wurde. Hier fehlen alle Szenen rund um den Samurai Goemon und auch die Synchro hat nicht wirklich etwas mit dem japanischen Original zu tun. Wie ihr bereits vermutet habt, Lupin wurde damals Hardyman genannt und von Tommi Piper (Alf) vertont. Als Kazé (damals noch Anime Virtual) 2006 die Lizenz übernahm, ließen sie den Film neu vertonen und brachten den Klassiker ungekürzt auf DVD raus. Hier kamen die selben Sprecher zum Einsatz, die bereits 2001 bei den auf MTV ausgestrahlten TV Specials verpflichtet wurden. Auf den DVD und Blu-ray Versionen findet man nur die neue Synchronfassung.

Nausicaä aus dem Tal der Winde
Bei Hayao Miyazakis zweiten Kinofilm wiederholte sich die Geschichte. Die internationale Version wurde um knapp 24 Minuten erleichtert und bei der Erstsynchro wurden alle Namen geändert und auch die Story streckenweise verkehrt wiedergegeben. Als Sternenkrieger – Warriors of the Wind wurde das Ganze 1986 hierzulande von UFA auf Video veröffentlicht. Nach dem überragenden Erfolg von Chihiros Reise ins Zauberland holte Universum Anime (heute Leonine Anime) nach und nach die Studio Ghibli Filme nach Deutschland. Auch Nausicaä aus dem Tal der Winde, obwohl streng genommen das Animationsstudio erst nach diesem Film gegründet worden ist. Mit der DVD Version erhielten wir 2005 die ungekürzte Version inklusive angemessener Vertonung mit neuen Sprechern. Nur diese Neusynchro ist auf allen deutschen Discs enthalten.

Wedding Peach
Die ersten 25 Folgen wurden 1999 von OVA Film auf drei Doppel VHS Kassetten veröffentlicht. Die zweite Hälfte der Serie wurde damals nicht synchronisiert. 2001 fertigte RTL II für TV Ausstrahlung eine neue Synchro an und besetzte alle Rollen um. Diesmal wurden alle Folgen vertont. Die DVDs von SPVision und Nipponart enthalten beide Synchros.

Millennium Actress
Der Film von Satoshi Kon (Perfect Blue) feierte 2003 seine Deutschlandpremiere am Fantasy Filmfest. Dreamworks zeigte hier den Streifen als OmU Version. 2005 folgte vom selben Label in Frankreich eine DVD Version, die inklusive deutscher Tonspur erschien. Ein Jahr später folgte hierzulande die Disc Version von Universum Film. Überraschenderweise wurde hier eine komplett neue Synchro angefertigt, die alte Vertonung ist nicht enthalten. Inzwischen wurde der Film von Kazé neu lizenziert, welche Synchro dieses Label verwendet, ist zum Zeitpunkt des Beitrages nicht bekannt.

Neon Genesis Evangelion
Kommen wir nun zum bereits eingangserwähnten Klassiker. 1997 wurde die Serie erstmalig in Deutschland auf VHS veröffentlicht und hatte keine Synchro. OVA Films setzte damals auf OmU Veröffentlichungen. Auch die ersten TV Ausstrahlungen und die erste DVD Version waren japanisch mit deutschen Untertitel. Erst als ADV Films zusammen mit Universum Film 2004 die Lizenz übernahm, bekam der Anime eine deutsche Tonspur. Danach war es lange ruhig um die Serie, welche von der Rebuild of Evangelion Reihe quasi abgelöst wurde. Mit großer Überraschung konnte sich Netflix die weltweiten Streaming-Rechte sichern. 2019 ging der Klassiker mit einer neuen Vertonung online. Ob dies aus Lizenzgründen geschah oder Netlix eine eigene Übersetzung mit anderen Stimmen wollte, ist nicht bekannt. Auch im Englischen wurden neue Sprecher eingesetzt. Die alte Synchro kann leider nicht zusätzlich abgerufen werden.

The Seven Deadly Sins: Prisoners of the Sky
2018 wurde der Film zur Serie von peppermint anime im Kino gezeigt und im Folgejahr auf Disc veröffentlicht. Knapp einen Monat nach der Vorführung auf der großen Leinwand gab es den Film bereits auf Netflix. Der Streaming-Riese hatte aber seine eigene Synchro im Gepäck. Die Sprecher der meisten Hauptcharakter sind identisch, beim Großteil der Nebenfiguren unterscheiden sich die deutschen Stimmen.

Diverse andere Animes
Nun werden die Animes immer unbekannter und auch die Infos über die Synchros weniger, daher fassen wir den Rest, den wir gefunden haben hier zusammen. Bei Aladdin und die Wunderlampe gibt es eine Synchro aus der DDR, bei der erhältlichen DVD ist eine andere enthalten. Anja und die vier Jahreszeiten (Alternativtitel: Die zwölf Monate) wurde für die DDR und Westdeutschland jeweils separat mit unterschiedlichen Sprechern vertont. Die DVD enthält beide Tonspuren. Das selbe Spiel bei Der gestiefelte Kater. Die Einzeldiscs enthalten nur die Synchro aus der DDR, die 4 DVD-Box enthält auch die westdeutsche Version, sowie zwei weitere Teile der Toei Animation Filme. Wicked City wurde zunächst von Manga Video auf VHS veröffentlicht. Bei der DVD Version von SPVision gab es eine neue Vertonung. Diese soll eine flüssigere, sowie humorvollere Synchronisation mit eher jugendlichen Stimmen haben. Einige Folgen von Angel das Blumenmädchen wurden von den Labels Toppic und Corona auf VHS veröffentlicht. United Video nahm die ersten beiden Episoden und fertigte daraus den Film Der kleine Engel inklusive neuer Synchro an. Diese Version findet man auch auf DVD. Die Godzilla Anime Trilogie erschien von 2018 bis 2019 bei Netflix, für die Disc Version ließ KSM Anime eine neue Vertonung anfertigen.

chris

Unser Anime-Schnäppchenjäger. Die Gerüchte besagen er hätte noch nie den vollen Preis für eine Disc bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.