Wie kann ich am günstigsten alle Streaming Seiten nutzen?

Legales Streamen erfreut sich immer größerer Beliebtheit und das Angebot wird immer größer. Doch alle Plattformen zu nutzen, um alles zu sehen, ist sehr kostenintensiv. Wir haben bereits einen Beitrag verfasst, bei dem es darum geht, wie ihr bei Streaming sparen könnt, nun wollen wir etwas konkreter werden und euch Beispiele nennen.

Kostenlose Angebote nutzen
Ganz klar, gratis ist immer am Günstigsten. Doch wir wollen euch nicht zum illegalen Ansehen verleiten, das schadet nur unserem Hobby, was nicht im Sinne eines Fans sein sollte. Denn es gibt auch legal ein Angebot an kostenlosen Seiten, die wir euch in hier in Kürze vorstellen. Die Mediatheken der Sender bieten kostenlose Unterhaltung, wo ihr das verpasste TV-Programm nachholen könnt. Für Anime sind ProSieben Maxx und Sixx am Relevantesten. Das Programm von Crunchyroll, Netzkino, TV NOW und Wakanim kann grundsätzlich ebenfalls ohne Kosten genutzt werden. Schließt man jedoch ein kostenpflichtiges Abo ab, kann man das Angebot werbefrei nutzen und hat Zugriff auf exklusive Inhalte. Unter anderem z.b. das Programm und in höherer Auflösung, früheren Zugang zu neuen Folgen oder bestimmte Animes, die es nur für zahlende Abonnenten gibt. So habt ihr schon mal eine gute Auswahl für den Anfang.

Account mitnutzen
Einige Anime Fans sind noch jünger und wohnen noch bei ihren Eltern. Mit etwas Glück und/oder Überredungskunst kann man jemanden im Haushalt davon überzeugen ein Abo abzuschließen. Amazon Prime wäre hier ein gutes Angebot. Alleine die kostenfreien Lieferungen, die man als Prime Mitglied nutzen kann, ist für ein Mehrpersonenhaushalt sicherlich interessant. Da bei Amazon Prime Video auch viele Serien sowie Filme abseits von Anime enthalten sind, kann man für die ganze Familie passende Unterhaltung finden. Auch wenn man in einer WG oder mit einem Partner zusammen wohnt, könnte man gemeinsam einen Account nutzen, wobei man hier wohl einen Teil der Kosten tragen muss. Wenn ihr studiert, könnt ihr 12 Monate kostenlos Amazon Prime nutzen. Nach dieser Zeit gibt es einen etwas günstigeren Studententarif.

Abo als Geschenk
Ob Geburtstag oder Weihnachten, es gibt immer wieder Anlässe wo man beschenkt wird. Anstelle von haptischen Sachen könnte man sich auch eine Mitgliedschaft wünschen. Ob 30 Tage, drei Monate oder ein ganzes Jahr, für jeden Geldbeutel gibt es ein passendes Angebot. Bei GameStop kann man Guthabenkaten von Anime on Demand, Crunchyroll und Wakanim kaufen. Zur Weihnachtszeit gibt es direkt bei Anime on Demand oft ein Angebot, bei dem ihr bis zu 50% bei eurer Mitgliedschaft sparen könnt. Ein guter Zeitpunkt um selbst zu kaufen oder euch beschenken zu lassen.

Kosten teilen
Account-Sharing ist besonders bei Netflix sehr beliebt und es gibt zahlreiche Memes zu Netflix Parasiten. Inwiefern ein gemeinsames nützen bei einer Plattform zugelassen ist, erfährt man in den jeweiligen AGBs. Solange man es nicht übertreibt, habt ihr selten Probleme beim gemeinsamen Nutzen. Und ihr könnt so z.b. zu zweit den Service verwenden und jeder bezahlt die Hälfte. Aber Achtung: wenn ihr einen Account teilt, müsst ihr in der Regel der anderen Person auch eure Login-Daten mitteilen. Dass ihr somit ein gewisses Risiko eingeht, sollte euch bewusst sein, daher überlegt euch zweimal, wem ihr den Zugang gewährt. Am besten verwendet ihr für diese Dienste eine eigene E-Mail-Adresse und ein Passwort welches ihr nirgendwo anders benutzt.

Abo wechsle dich
Zwar gibt es vergünstigte Angebote, wenn man ein Jahresabo abschließt, doch man kann die Streamingplattformen in der Regel monatlich kündigen. Dadurch seid ihr nie verpflichtet auf unbestimmte Zeit Mitglied zu sein, sondern ihr könnt frei wählen, wann ihr den jeweiligen Service nützen wollt. Habt ihr z.b. bei Animax Plus oder aniverse (beides nur in Verbindung mit Amazon Prime Video erhältlich) im Augenblick alles durch was euch interessiert, dann könnt ihr diesen Dienst kündigen. Und dann z.b. eine Premium-Mitgliedschaft bei Crunchyroll oder Wakanim abschließen. Und das Spiel geht von vorne los, habt ihr erneut alles für euch Relevante durch, dann könnt ihr wieder auf eine andere Plattform wechseln. Da die Streaming-Seiten permanent Nachschub erhalten, ist es auch interessant, nach einiger Zeit wieder einen bereits zuvor genutzten Anbieter zu buchen.

Solltet ihr alles umsetzten können, was wir geschrieben haben, dann müsst ihr nur für eineinhalb Dienste bezahlen. Je nachdem welche Plattformen es sind, könnt ihr „alle“ Dienste um etwa 15€ im Monat nutzen. Wobei man nicht alles gleichzeitig aktiv hat. Natürlich wird nicht jeder alle Punkte anwenden können. Sei es das man nicht auf haptische Geschenke verzichten möchte oder eine gemeinsame Nutzung eines Accounts nicht möglich ist. Jedoch wollen wir euch nochmal verdeutlichen, dass ihr auch bei legalen Streams etwas sparen könnt.

chris

Unser Anime-Schnäppchenjäger. Die Gerüchte besagen er hätte noch nie den vollen Preis für eine Disc bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.