Fullmetal Alchemist oder FMA Brotherhood? Unterschiede und welche Version sollte man (zuerst) ansehen?

Fullmetal Alchemist gehört ohne Zweifel zu den beliebten Animes, doch dass es zwei Versionen gibt kann so manchen Fan verwirren. Oft liest man in diversen Gruppen die Frage, ob man nun Brotherhood ansehen soll oder man doch erst die alte Fassung gesehen haben muss. Wir klären euch auf.

Fullmetal Alchemist
Als der erste Anime 2003 gestartet ist, war der Manga noch voll im Gange. Und wie so oft hat der Anime einen Punkt erreicht, wo er die Handlung des Mangas eingeholt hat. Anfang der Nullerjahre war es noch nicht üblich, eine Staffel mit 12/13 Folgen zu produzieren und dann diese nach einem oder mehreren Jahren fortzusetzen. Stattessen hat man der 51 Episoden langen Serie ab etwa der Hälfte eine eigene Geschichte spendiert. Dadurch unterscheiden sich die Enden beider Versionen komplett. Der Film der Eroberer von Shamballa schließt die Handlung der ersten Fassung ab.

Fullmetal Alchemist Brotherhood
Im Juni 2010 hat Hiromu Arakawa ihren Manga abgeschlossen und die Fans mussten nicht lange auf eine vollständige Animeadaption warten. So wurde das Remake Fullmetal Alchemist Brotherhood schon 2009 gestartet und bereits einen Monat nach dem Ende der Vorlage fand auch der Anime seinen Abschluss. Diesmal wurde der Manga vollständig umgesetzt, sprich bei der zweiten Serie bekommt ihr die originale Story.

Welche Version sollte ich ansehen?
Wenn ihr nur eine Fassung sehen wollt, dann bekommt ihr wie bereits erwähnt bei Fullmetal Alchemist Brotherhood das richtige Ende zu sehen. In diesem Fall würden wir euch zum Remake raten. Jedoch ist die erste Version ebenfalls sehenswert. Unsere Empfehlung ist zuerst Fullmetal Alchemist von 2003 inklusive dem Film der Eroberer von Shamballa anzusehen und anschließend das Remake.

Sonst noch was?
Es gibt noch zwei weitere Animes mit den Brüdern Elric, welche wir euch kurz vorstellen. Die Fullmetal Alchemist: Brotherhood – OVA Collection umfasst 4 Episoden. In denen ein paar nette, nicht für die Haupthandlung relevante Storys erzählt werden. Der Film The Sacred Star of Milos bietet eine abgeschlossene Geschichte, die ebenfalls abseits der Mainstory angesiedelt ist. Beide Ableger könnt ihr im Prinzip jederzeit ansehen, gewisse Grundkenntnisse zur Welt und der Figuren sind jedoch von Vorteil. Ob ihr diese aus dem 2003er Anime oder aus dem Remake habt spielt dabei keine Rolle.

chris

Unser Anime-Schnäppchenjäger. Die Gerüchte besagen er hätte noch nie den vollen Preis für eine Disc bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.