Hayao Miyazaki Collection (10 Blu-rays) um 99€

Amazon bietet die Hayao Miyazaki Blu-ray Collection derzeit um 99€ an. Diese enthält alle zehn Spielfilme die der Oscarpreisträger für sein Studio Ghibli geschaffen hat.  Hier könnt ihr die Box bestellen. Folgende Filme sind enthalten:

Nausicaä – Aus dem Tal der Wind
Durch einen Krieg, den die Mythen als die „Sieben Tage des Feuers“ bezeichnen, wurde die Erde in ein wüstes Ödland verwandelt, auf dem nur noch wenige Zivilisationen existieren. Stattdessen herrscht nun ein riesiger Pilzwald über die Erde, dessen Sporen für den Menschen hochgiftig sind. Eine der letzten fruchtbaren Oasen ist das sogenannte „Tal der Winde“. Die natürlichen Aufwinde, die das Tal umströmen, verhindern, dass Sporen des Pilzwaldes hinein gelangen können.

Nausicaä ist die junge Prinzessin des Volkes vom Tal der Winde. Sie besitzt die seltene Gabe, die Gefühle und Gedanken der Tiere zu verstehen. Während der Rest der Menschheit in Angst vor dem Pilzwald und seinen seltsamen Bewohnern, den Rieseninsekten lebt, sucht Nausicaä den Kontakt mit der fremdartigen Flora und Fauna.

Als das Tal der Winde von einer anderen Großmacht angegriffen wird, um das fruchtbare Land abseits des Pilzwaldes zu unterwerfen, ist Nausicaä die letzte Hoffnung ihres Volkes. Im Kampf um die Befreiung ihres Volkes und um eine friedliche Koexistenz zwischen Menschen und dem Pilzwald zu erreichen, wird Nausicaä zur Botschafterin einer uralten Prophezeiung
Text von aniSearch

Das Schloss im Himmel
Die Geschichte beruht letztlich auf Jonathan Swifts „Gullivers Reisen“, wo der Held Gulliver auch in der fliegenden Stadt Laputa landet.

Wenn es eine fliegende Stadt gibt, dann fragt man sich natürlich, was sie am Himmel hält. Herr Miyazaki hat in seinem Anime folgende Antwort gegeben: einst existierte eine technisch ungeheuer fortgeschrittene Zivilisation, die unter anderem in der Lage war, aus bestimmten Mineralien blau leuchtende Kristalle zu gewinnen, die die Schwerkraft aufheben können und deshalb Levitationssteine genannt werden.

Die alte Zivilisation ist längst erloschen, nur noch wenige Legenden erinnern an sie, Märchen im Grunde, an die keiner glaubt, oder jedenfalls fast keiner. Ein paar Menschen gibt es noch, die aus unterschiedlichen Gründen davon überzeugt sind, dass Laputa, die Stadt im Himmel, tatsächlich existiert hat und immer noch existiert. Und dann taucht ein junges Mädchen namens Sheeta auf, das um den Hals einen Levitationsstein trägt…
Text von aniSearch

Mein Nachbar Totoro
Satsuki, Mei und ihr Vater ziehen aufgrund der im nahegelegenen Sanatorium zur Kur befindlichen Mutter aufs Land. Als sie dort eintreffen, kommen die beiden Mädchen nicht mehr aus dem Staunen heraus. Das Haus, am Fuße eines gigantischen Kampferbaums gelegen, ist bereits sehr alt und ähnelt einem Geisterhaus.
Bei der ersten Erkundung des Hauses, entdecken die Schwestern promt kleine, geisterhafte schwarze Wesen, sogenannte Rußmännchen. Als die kleine Mei anderntags im Garten spielt, trifft sie auf weitere wundersame Wesen. Bei den zwei Winzlingen handelt es sich um Chuu-Totoros, die Mei unabsichtlich den Weg in das Innere des magischen Kampferbaums weisen. Dort trifft sie auch zum ersten Mal auf ihren Nachbarn, den ausgewachsenen Totoro.
Text von aniSearch

Kikis kleiner Lieferservice
Die dreizehnjährige Kiki ist kein gewöhnliches Mädchen, sondern eine kleine Hexe. Und wie jede junge Hexe muss sie in ihrem dreizehnten Lebensjahr aufbrechen, um für mindestens ein Jahr in einer fremden Stadt zu leben. Als der Wetterbericht schönes Wetter verkündet, entschließt sie sich spontan am Abend loszufliegen. Doch scheint der Start in ihr neues Leben unter keinen guten Sternen zu stehen, denn das Wetter hält sich einfach nicht an die Vorhersage. Das Gewitter, in das sie gerät, zwingt sie schließlich, Zuflucht in einem Güterzug zu suchen.

Am nächsten Morgen erreicht der Zug das Meer und die Sonne scheint wieder. Kiki fliegt ein kurzes Stück über das Meer und findet schließlich eine Stadt, die genauso ist, wie Kiki sie sich vorgestellt hat. Als sie versucht einen guten Eindruck auf die Stadtbewohner zu machen, löst sie beinahe einen Unfall aus und eine Reihe von Ereignissen machen ihr das Leben ungemein schwer…
Text von aniSearch

Porco Rosso
Im Italien der 20er Jahre gibt es einen Landstrich in der Adria, der von der fliegenden Räuberbande „Mamma Aiuto“, notorischen Langfingern, heimgesucht wird. Doch man ist bei weitem nicht wehrlos. Immer wenn sich der Staat der Lage nicht gewachsen fühlt, ruft man nach Porco Rosso, einem tollkühnen Piloten, ein Ass hinter dem Steuerknüppel, ein Draufgänger…ein Schwein. Man erfährt nicht, wer oder was den Piloten Marco in den ungewöhnlichen Zustand versetzt hat, in dem er sich befindet, aber augenscheinlich ist ihm das auch egal. Er hat sich mit dem faschistischen Staat, den gierigen Menschen und den harten Zeiten arrangiert, was ihm einen leicht zynischen Humor eingebracht hat. Doch im Laufe des Films muss er die Meinung über seine Mitmenschen noch einmal überdenken…
Text von aniSearch

Prinzessin Mononoke
Als der junge Krieger Ashitaka versucht, sein Dorf vor einem zum Dämon gewordenen Keiler zu beschützen, wird er von einem tödlichen Fluch befallen. Um sein eigenes Leben zu retten, reist er in Richtung Westen, wo er sich von den dort lebenden Göttern Hilfe erhofft. Kurz nach seiner Ankunft findet er sich jedoch inmitten eines Konfliktes wieder: Die tierischen Waldbewohner stehen den Menschen gegenüber, die den Wald zerstören, um an die metallischen Rohstoffe zu gelangen. Hierbei werden die Tiere von Prinzessin Mononoke, einer Frau, die von Wölfen aufgezogen wurde, angeführt.
Ashitaka versucht, die am Konflikt Beteiligten zu verstehen und das Blutvergießen zu stoppen; dies wird dadurch erschwert, dass ihm von beiden Seiten stets vorgeworfen wird, den jeweiligen Gegner zu unterstützen. Die Lage droht vollkommen zu eskalieren …
Text von aniSearch

Chihiros Reise ins Zauberland
Das zehnjährige Mädchen Chihiro und ihre Eltern sind auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause. Es stellt sich jedoch heraus, dass der Vater sich verfahren hat, weshalb sie nun mit ihrem Auto vor einem kleinen Tunnel Halt machen müssen. Entgegen Chihiros Wunsch, die Autofahrt fortzusetzen, entscheiden sich ihre Eltern dafür, den Tunnel zu durchqueren und zu schauen, was sich dort befindet. Den Tunnel hinter sich gelassen, entdeckt die Familie einen verlassenen Ort, der mit seinen Speiselokalen und den Lampions einem Jahrmarkt ähnelt. Während Chihiros Eltern ‒ noch erschöpft von der langen Autofahrt ‒ zu Chihiros Ärger sich an dem Essen eines der verlassenen Restaurants bedienen, schaut sie sich derweil an diesem mysteriösen Ort um. Sie entdeckt ein Badehaus und trifft auf einen Jungen namens Haku, der sie warnt, dass sie vor Sonnenuntergang gehen soll, da sie ansonsten für immer dort bleiben muss. Als Chihiro daraufhin zu ihren Eltern zurückkehrt, muss sie zu ihrem Entsetzen feststellen, dass diese sich in Schweine verwandelt haben und ihre Tochter nicht wiedererkennen.
Es wird Abend und der verlassene Ort erwacht zum Leben …
Text von aniSearch

Das wandelnde Schloss
Die junge Frau Sophie wird von der Hexe des Niemandslandes, die auf Sophie eifersüchtig ist, mit einem Fluch belegt, der sie als alte Frau erscheinen lässt. Beschämt und erschüttert, dass sie nicht weiter im Hutladen ihrer Mutter arbeiten kann, beschließt sie fortzugehen. Sie trifft nach einiger Zeit auf das wandelnde Schloss und den Hexer Hauro. Sophie freundet sich mit Calcifer, einem Feuerdämon, der das Schloss mit seiner Energie antreibt und durch einen Vertrag an Hauro gebunden ist, an. Er erkennt den Fluch, mit dem sie belegt wurde und verspricht ihr, sie davon zu befreien, wenn sie herausfindet, was das Geheimnis ist, das ihn an Hauro bindet. Derweil verliebt sich Hauro, der den Fluch ebenfalls erkennen kann, in Sophie.
Text von aniSearch

Ponyo – Das große Abenteuer am Meer
Der fünfjährige Sousuke wohnt irgendwo am japanischen Binnenmeer in einem Haus auf den Klippen oberhalb eines kleinen Hafenstädtchens. Seine fürsorgliche Mutter Lisa arbeitet in einem Altenpflegeheim direkt neben den Kinderhort, den Sousuke besucht. Derweil verbringt sein Vater Koichi als Schiffskapitän die meiste Zeit auf hoher See und kann somit nur selten am Familienleben teilhaben.

Eines Tages rettet Sousuke ein mit Mini-Menschenkopf versehenes Schuppentier, das gefangen in einem Glas an den Strand gespült wird. Sousuke verliert keine Zeit sich über das ungewöhnliche Haupt des Fischs zu wundern, sondern bietet ihm mithilfe eines Wasserhahns und eines grünen Eimers flott eine neue Bleibe. Ohne große Worte haben Ponyo, wie er den Fisch spontan nennt, und Sousuke einen Heidenspaß, an dem auch die Menschen im Umfeld des Fünfjährigen teilhaben sollen. Mutter Risa zeigt sich bereits auf der Fahrt zum Kinderhort erfreut über die Zuneigung ihres Juniors zu dessen Eimerinhalt. Sousukes Sandkastenfreundin Kumiko erreicht die Sympathieebene der eifersüchtigen Ponyo hingegen nicht auf Anhieb und wird von der Goldfischdame erst einmal kräftig nass gespritzt. Auch dem Urteil der drei von Lisa betreuten Greisinnen muss sich Ponyo unterziehen. Während die mürrische Toki den Goldfisch als Unheilbringerin einer großen Sturmflut prophezeit, sind die liebenswerten Damen Noriko und Yoshie von dem quirligen Wasserweibchen absolut fasziniert…..
Text von aniSearch

Wie der Wind sich hebt
Kaze Tachinu handelt von dem Flugzeugbauingenieur Jiro Horikoshi, der schon als kleiner Junge immer wieder Träume vom Fliegen hat und in diesen Caproni trifft, einen italienischen Flugzeugbauer, der ihm immer wieder Ratschläge gibt. Als Student begegnet er Naoko, die er jedoch schon bald wieder aus den Augen verliert. Er beginnt bei einem Flugzeughersteller zu arbeiten und weckt dort bald die Aufmerksamkeit seiner Vorgesetzten. Als die Firma starke Schwierigkeiten wegen ihres technischen Rückstandes hat, wird Jiro zu einem Austausch nach Deutschland geschickt. Eines Tages trifft Jiro in einem Ferienort Naoko wieder. Die beiden verlieben sich und bald folgt die Verlobung. Allerdings hat Naoko Tuberkulose und weigert sich zu heiraten, bis sie sich erholt hat. Jiro kann beim Flugzeugbau Erfolge verzeichnen und steigt in der Firma auf. Als es Naoko etwas besser geht, flieht sie aus ihrem Kurort und die beiden heirateten. Trotz ihres immer noch angeschlagenen Zustandes bleibt Naoko bei Jiro, der in seiner Arbeit aufgeht. Doch dann verschlechtert sich Naokos Gesundheit wieder…
Text von aniSearch

chris

Unser Anime-Schnäppchenjäger. Die Gerüchte besagen er hätte noch nie den vollen Preis für eine Disc bezahlt.

chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.