Never Ending Man: Hayao Miyazaki Blu-ray ab 11,97€

Hayao Miyazaki gehört wohl zu den bekanntesten Künstlern in der Animewelt. Wer schon immer wissen wollte wie das Studio Ghibli Urgestein arbeitet, hat in der Dokumentation Ending Man: Hayao Miyazaki die Chance dazu. Aktuell gibt es die Blu-ray zum Aktionspreis. Bei Amazon bekommt ihr diese aktuell um nur 12,97€ (UVP 19,99€), bei Anime-Planet gibt es den Film sogar mit 11,97€ noch etwas günstiger. Die DVD Version ist bei beiden Seiten teurer als die HD Variante.

  Titel: Never Ending Man: Hayao Miyazaki
Laufzeit: ca. 70 Minuten
Medium: Blu-ray
Label: KSM Anime
Weitere Infos: IMDB
Bestellen: Amazon oder Anime-Planet

Inhalt von Never Ending Man: Hayao Miyazaki:
Never-Ending Man gewährt tiefe Einblicke in die Geheimnisse des legendären Animationsstudios Studio Ghibli!

Hayao Miyazaki – ein Name der untrennbar mit dem weltweit bekannten Animationsstudio Ghibli verknüpft ist. Gemeinsam mit Isao Takahata gründete er das berühmte Studio. Dass ihre Werke einmal national und international bekannt werden und besonders im Ausland weithin als Inbegriff von Anime gehandelt werden sollten, konnte damals niemand ahnen. Doch mit Filmen wie „Mein Nachbar Totoro“ oder „Chihiros Reise ins Zauberland“ hat sich Hayao Miyazaki und mit ihm Studio Ghibli unvergessen in die Herzen der Fans gebrannt. Doch Miyazaki gilt auch, wie die meisten Genies, als schwieriger Charakter, der nicht nur sich selbst immer wieder strengster Kritik unterzieht. Never-Ending Man begleitet Miyazaki auf der Suche nach dem Sinn im Ruhestand und seiner unvermeidlichen Rückkehr in die Welt des Anime. Dabei kommt er auch das erste Mal selbst in Kontakt mit 3D-Animation und schlüpft plötzlich in eine ungewohnte Rolle: die des Anfängers.

Ein Blick hinter die Fassade des eigensinnigen Genies hinter Studio Ghibli! Die NHK-Dokumentation porträtiert das Leben des Genies hinter den weltweit bekannten Anime-Klassikern des Studios, wie „Chihiros Reise ins Zauberland“, nachdem er 2013 ein weiteres Mal bekannt gab, sich in den Ruhestand zu begeben. Hayao Miyazaki gewährt mit Produzent Toshio Suzuki, der mit ihm gemeinsam für „Chihiros Reise ins Zauberland“ 2003 den Oscar® gewann, Einblicke in Geschichte und Arbeitsweise des legendären Animationsstudios. Neben Anekdoten aus der episodenreichen Geschichte des Studios lässt der eher zurückgezogen lebende Hayao Miyazaki auch den ein oder anderen privaten Einblick zu. Die Dokumentation begleitet Miyazaki unter anderem bei der Entstehung seines neuesten Werkes „Boro die Raupe“, bei der er erstmals CGI verwenden möchte, dem Thema aber sehr kritisch gegenübersteht.
Text von Anisearch

chris

Unser Anime-Schnäppchenjäger. Die Gerüchte besagen er hätte noch nie den vollen Preis für eine Disc bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.